Willkommen bei der Kinderland PLUS gGmbH

Aktuell

Bitte melden Sie in den Schulferien Ihren Bedarf bis 15 Uhr an!

Direkter Kontakt

Sie erreichen uns gut per E-Mail:
daheim-gesund@kinderland-plus.de
oder telefonisch: 08 121 / 88 409-138

Zurück zur Startseite >>

 

Ihre Fragen

Der Einfachheit halber schreiben wir hier von Helfern in der männlichen Form. Es sind jedoch immer beide Geschlechter gemeint.

Kann ich mich vorher irgendwo anmelden oder muss ich Mitglied werden?

Nein, eine Vorab-Anmeldung ist weder möglich, noch notwendig und Sie müssen auch nicht Mitglied werden. Unser Service besteht für alle Familien im Landkreis Ebersberg. Bei Bedarf, melden Sie sich unter der Telefonnummer 08 121 / 88409 138 oder per E-Mail daheim-gesund@kinderland-plus.de.

Warum erreiche ich immer nur den Anrufbeantworter?

Um den Verwaltungsaufwand so gering und die Erreichbarkeit so optimal wie möglich zu gestalten, haben wir unsere Servicenummer auf einen Anrufbeantworter mit neuester Technik geschaltet. Sobald Sie aufgelegt haben, erhält das Organisationsteam Ihre Nachricht als „Voicemail“ (Sprachnachricht) auf dem Computer. Wir melden uns dann sobald wie möglich bei Ihnen.

Welche Angaben sollte ich auf dem Anrufbeantworter hinterlassen?

Bedarfszeitraum (Tag, Uhrzeiten), Angaben zum Kind (Alter, Name, Krankheit), Kontaktdetails (Adresse, Telefonnummern) bzw. bei allgemeinen Anfragen Ihr Anliegen und Ihre Telefonnummer.

Wie lange dauert es, bis Sie einen Helfer gefunden haben?

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal können wir innerhalb weniger Minuten, manchmal nach mehreren Stunden einen Helfer organisieren. Das liegt daran, dass wir die Helfer nicht immer sofort erreichen und auf deren Rückrufe warten müssen.

Kann man die Helfer vorher kennenlernen?

Nein, dies ist leider nicht möglich. Wir können im Voraus nie sagen, welcher Helfer bei Ihnen zum Einsatz kommen wird. Das kann z.B. daran liegen, dass er schon in einer anderen Familie aushilft oder aus privaten Gründen nicht verfügbar ist. Ist ein Helfer für einen Einsatz in Ihrer Familie gefunden, meldet er sich bei Ihnen vorab telefonisch, so dass ein erster Kontakt vor dem Besuch zu Stande kommt.

Kann ich mir den Helfer aussuchen?

Falls in Ihrer Familie schon mal ein Einsatz war und Sie gerne wieder den gleichen Helfer möchten, so können Sie uns diesen Wunsch gerne durchgeben. Wir werden versuchen, ihn zu erfüllen. Ob der Helfer verfügbar ist, wird im Einzelfall geklärt.

Wie lange vorher muss ich mich bei Ihnen melden?

Bitte melden Sie sich, sobald Sie den Bedarf absehen können. In der Regel schaffen wir es, Ihnen für den kommenden Tag einen Helfer zu organisieren, wenn Sie sich bis 17.30 Uhr (in den Ferienzeiten bis 15.00 Uhr) melden.

Mein Kind wacht morgens krank auf. Kann ich für diesen Tag noch einen Helfer bekommen?

Das ist schwierig. Wir versuchen aber, auch kurzfristig einen Helfer zu finden.

Wie läuft die Übergabe ab?

Der Helfer kommt zum verabredeten Zeitpunkt zu Ihnen nach Hause. Gemeinsam füllen Sie ein Übergabe-/Einsatzprotokoll aus, indem die Kontaktdaten der Eltern sowie Informationen darüber, was das Kind essen/trinken darf und ob Medikamente gegeben werden müssen, festgehalten werden. Sie kennen Ihr Kind am besten und können entsprechend abschätzen, wieviel Zeit es für das erste Kennenlernen des Helfers und Ihre Verabschiedung benötigt. Bitte nehmen Sie sich diese Zeit.

Was kostet der Service?

Die Helfer bekommen von den Familien ein Aufwandsentschädigung von 6,00 Euro pro Stunde direkt in bar gezahlt. Darüber hinaus erhalten sie 0,35 Euro pro gefahrenem Kilometer als Fahrtkostenerstattung. Wir bemühen uns, den jeweils nächstgelegenen freien Helfer zu aktivieren, damit die Fahrtkosten für die Familien möglichst gering bleiben und die Helfer keine langen Wegstrecken zurücklegen müssen.
Der Geldfluss wird im Übergabe-/Einsatzprotokoll dokumentiert.

Wo kann ich Zuschüsse oder eine Kostenübernahme für den Service beantragen?

Sollten Sie finanzielle Unterstützung brauchen, um den Service in Anspruch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an die Familienbeauftragte des Landkreises Ebersberg, Frau Carola Schreiner (Tel. 08092 / 823-354, Email carola.schreiner@lra-ebersberg.de).

Ich bin krank, aber mein Kind gesund. Kann ich in diesem Fall auch einen Helfer bekommen?

Leider nein. Unser Service ist allein auf den Fall beschränkt, dass das kranke oder genesende Kind betreut wird, wenn die berufstätigen Eltern keine anderweitige Betreuung haben. Bitte wenden Sie sich im o.g. Fall an die Koordinationsstelle für Familienpflege (Tel. 08106 / 36846).

Springen Ihre Helfer auch ein, wenn meine Tagesmutter oder Kinderfrau wegen Krankheit oder Urlaub ausfällt?

Leider nein. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die Vermittlungsstelle für Tageseltern, die seit dem 01.01.2012 wieder beim Jugendamt des Landkreises Ebersberg angesiedelt ist (Tel. 08092 / 823 504).

Zurück>>